Drucken

DIN 18040

DIN 18040

 

Die gesetzlichen Richtlinien im Bereich "behindertengerechte Auffahrrampen"

 


Barrierefreies Bauen im öffentlichen Raum (DIN-Norm 18040)

 

Die Rampen, die im öffentlichen Bereich zu erstellen sind, dürfen kein Quergefälle aufweisen und nur eine maximale Steigung von 6% besitzen. Anzuordnen sind Bewegungsflächen von mindestens 150 cm x 150 cm, die sich jeweils am Anfang und am Ende einer jeden Rampe befinden. Bei einer Rampenlänge ab 600 cm hat ein Ruhepodest mindestens eine Breite von 150 cm aufzuweisen.

An den Rändern der Rampen sind beidseitig Radabweiser in einer Höhe von 10 cm anzubringen, außer wenn sich beidseitig Wände befinden. 

Außerdem ist im Freien die Entwässerung sicherzustellen, wobei Überdachungen und in besonders schneereichen Gegenden auch Abtaueinrichtungen eine große Hilfe darstellen.

Ebenso sind Handläufe sehr wichtig, die einen Durchmesser von 3-4,5 cm aufweisen und eine Höhe von 85 cm bis 90 cm. Diese Handläufe sind mit Rundungen nach unten oder auch seitlich abzuschließen.

Des Weiteren muss die Rampe behindertengerecht eine Mindestbreite von 120 cm haben. Rampen, die sich im öffentlichen Bereich befinden, sind grundsätzlich nach der DIN-NORM 18024 beziehungsweise der DIN-NORM 18040-1 mit maximal 6% auszuführen. 

 

 

Barrierefreies Bauen im privaten Bereich

 

Dagegen können die Rampen, die sich im privaten Bereich befinden, eine Steigung von bis zu 20% betragen. Mit diesen Rampen ist jedem, der eine körperliche Einschränkung aufweist, sehr geholfen und die Rampen sorgen für eine optimale Barrierefreiheit.


Die Rollstuhlrampen aus dem Haus Altec „Made in Germany“ sind optimal für den öffentlichen wie auch den privaten Einsatz geeignet, da sie eine sehr hochwertige Qualität aufweisen, aber auch Stabilität, die für jeden Rollstuhlfahrer oder auch Nutzer eines Rollators, eine große Hilfe darstellen. 

 

 

2

 

- bei öffentlichen Gebäuden (DIN 18040)

max. 6%

- Selbstfahrer

max. 10%

- wird von schwacher Person geschoben

max. 12%

- wird von kräftiger Person geschoben

max. 20%

- Elektrorollstühle (lt. Bedienungsanleitung)

max. 20%

 

Unser Rollstuhlrampen-Sortiment finden Sie >>hier<<